9. Geschenk

Hallo, ich freue mich sehr, dass du wieder den Extrabeitrag für dich liest.:-) 

 

Ich möchte dich noch einmal an deine Grundbedürfnisse erinnern und dir dazu passend eine sehr spannende Übung vorstellen. Bist du bereit? Los gehts!

 

Du hast neun Grundbedürfnisse:

  1. Bedürfnis nach körperlichem Wohlbefinden (Nahrung, Schlaf, Bewegung, Luft, …)  
  2. Bedürfnis nach Sicherheit (Schutz, Privatsphäre, Struktur, …) 
  3. Bedürfnis nach Liebe (Zugehörigkeit, Partnerschaft, Familie, Freundschaft, …)  
  4. Bedürfnis nach Empathie (Anerkennung, Respekt, Gesehen- und Verstanden werden, …) 
  5. Bedürfnis nach „Stimmigkeit mit sich selbst“ (Individualität, Authentizität, …)
  6. Bedürfnis nach Abenteuer (Ausgelassenheit, Spiel, Abwechslungsreichtum, …) 
  7. Bedürfnis nach Entspannung (Leichtigkeit, Ruhe, …)  
  8. Bedürfnis nach Freiheit (Autonomie, Selbstbestimmung, …) 
  9. Bedürfnis nach Entwicklung (Sinn, Lernen, Kompetenz, …) 

(Die Liste orientiert sich an dem Modell von Manfred Max-Neef und Marshall B. Rosenberg)

 

Gehe doch einmal kurz deine Bedürfnisse durch. Wie erfüllst du dir ein jedes einzelne deiner neun Bedürfnisse?

Um z.B. dein Bedürfnis nach Sicherheit zu erfüllen, könntest du in einer festen Beziehung leben (vielleicht sogar verheiratet sein), regelmäßig für Ordnung in deiner Wohnung/Haus sorgen, Kampfsport erlernen, dir einen Hund anschaffen, viel Zeit als „Coachpotato“ verbringen (denn - wo ist es sicherer, als Zuhause auf der Coach?), ...  .

Wie du siehst, es gibt die vielfältigsten Strategien. Einige sind dabei jedoch nützlicher als andere. 

Wenn du dir über deine eigenen Bedürfnisse etwas mehr im Klaren geworden bist und du weißt, wie du sie dir erfüllen kannst - lade ich dich zu einer spannenden Übung ein. 

Verabrede dich mit deinem Partner oder einer dir sehr vertrauten Person. Versuche deine Bedürfnisse in eine hierarchische Liste zu bringen. Bitte auch deinen Partner oder deinen Freund/deine gute Freundin ihre/seine neun Bedürfnisse zu sortieren. Danach sprecht ihr über eure „Listen“. Es gibt hierbei kein Richtig und Falsch.

Du wirst überrascht sein, in was für ein tiefes Gespräch ihr euch im Anschluss befinden werdet. 

Habt dabei ein riesengroßes Giraffenherz und setzt auch „Giraffenohren“ auf. 

 

Ich wünsche dir einen wunderschönen Monat!